Eigentlich habe ich ja nichts gegen…#3: Bushido…

 

Bushido, Busido – Blues für einen marokkanischen Bambi-Preisträger

Berlin, 22.07.2013

Eigentlich dachte ich, jemand sollte vielleicht mal mit einem Rap auf Bushidos letztes Machwerk antworten – Titel vielleicht: „Heil Bushido“. Schon wegen der Frisuren der „Künstler“, die sich quasi aufs Haar mit diesem Outfit gleichen (wohl derselbe Friseur)…:

Der Entwurf war fertig und ein wenig Recherche auch gemacht – z.B. die obligate GEMA-Auskunft eingeholt:

– aber dann hatte ich doch noch eine Art Eingebung und dachte: Guck sicherheitshalber vorher nochmal im Netz nach, ob dir da nicht schon jemand zuvor gekommen ist.

Und siehe da, der Kollege Magnus Göller hatte doch tatsächlich mit dem-selben Titel ein paar Tage vorher bereits einen eigenen Rap zu Papier, resp. zu Blog gebracht:
So ist das eben manchmal: Zwei Blöde, ein Gedanke…
Magnus, dein Rap ist große Klasse! Ehre dem früheren Wurm!
Na gut, dachte ich, dann machen wir eben einen Blues für Bushido! Das kann ich eh viel besser!
Und hier isser, der Bushido Blues, den ich auf einen alten Song von Bob Dylan getextet habe und der leicht darüber gesungen werden kann. Wer Dylan‘s schönes Lied nicht kennt, dem ist eine Cover-Version von Pete Townshend auf Tube als Vorlage anzuraten:
Und hier ist mein Blues zum Herunterladen:
Und als Blog-Text:

Bushido, Bushido

[Text: Franz de Bÿl, Musik: Bob Dylan (Corrina, Corrina)]

Bushido, Bushido
Was bist du bloß für’n Arsch!
Bushido, Bushido
Mit deinem Gewalt-Rap-Marsch!
Schlägst du um dich rum wie’n Hirni
und rennst doch der Kohle nur nach…

Bushido, Bushido
Terroranschlag oder Amoklauf?
Bushido, Bushido
Zweiviertel-Takt – alle geh‘n drauf
Mit deinen Orden du vorneweg,
ziehst uns hinter dir durch den Dreck…

Bushido, Bushido
hast voll daneb’n geschissen
Du bist am End noch zu blöd
um‘n Loch in den Schnee zu pissen
Mach endlich Schluß mit dir und dei‘m Clan
Wir werden euch nicht vermissen…

Farid, Shindy, Bushido
und der Fette da aus Marzahn – ah!
zig tausende Jungfrau‘n warten doch schon
auf euch im Gangsta-Nirwahna
Nehmt für den Daimler Benzin statt bloß Wasser
Dann könnt ins Paradies ihr auffahr’n, ja…

Bushido, Bushido
faschistischer Vollidiot
hast‘ne große Familie,
den Bambi und Spielverbot
Dank Burda, der GEMA und Deutschland
und Multikulti nach Claudia Roth

Na? Ist doch ganz nett, oder? Jedenfalls mache ich mir jetzt mal ein gepflegtes Efes-Pils auf und träume von der türkischen und arabischen Revolution in der Berliner Nachmittagssonne…
Und natürlich davon, dass HEINO bald diesen Song mit meinem Text covert!!!!!!
Dann schreibe ich sogar noch ne Bridge und wenn Heino will, spiele ich auch noch eigenhändig ein Gewalt-Folk-Solo auf meiner Einbauküche…
Euer Francois Le Bouillon
PS: Hier noch ein paar interessante Links:
Und dann noch das geindexte Video, wer’s noch nicht kennt:
Wir sehen, der Index macht es uns wirklich unmöglich, Bushidos Video anzusehen…
Aber das Mohamed-Video ist ja zum Ausgleich auch nicht mehr anzu-gucken…:

http://www.youtube.com/watch?v=dAaDPAnlvx0&bpctr=1374087378&hd=1

Achso, und natürlich noch der Original-Text aus der begnadeten Bushido-Feder:

http://www.franz-de-byl.us/Stress Ohne Grund Songtext.pdf

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s